S

Bündnis 90/Die Grünen

Kreisverband Neu-Ulm

Bezirksversammlung in Augsburg

Stephanie Schuhknech, Christian Vavra, Maximilian Deisenhofer    Foto: Matthias Strobel

Am 19. November fand die turnusmäßige Bezirksversammlung der schwäbischen Grünen in Augsburg statt. Neben der Vorbereitung auf die Bundestagswahl und die Aufstellung der bayerischen Landesliste stand die Neuwahl des Bezirksvorstands im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dabei wurde der amtierende Bezirksvorstand mit Stephanie Schuhknecht (KV Augsburg-Stadt), Maximilian Deisenhofer (KV Günzburg) und Christian Vavra (KV Ostallgäu) mit fulminanten Ergebnissen im Amt bestätigt. 

Die grüne Landesvorsitzende Sigi Hagl stimmte die schwäbischen Delegierten zu Beginn mit einer kämpferischen Rede auf das kommende Wahljahr ein. Sie kritisierte unter Anderem die aktuelle Landwirtschaftspolitik: "Wir brauchen keine weltmarktorientierte Landwirtschaftspolitik, die sich gegen die Natur stellt, so wie die CSU es vorhat. Wir brauchen eine Agrarwende, die Respekt vor Mensch und Natur hat, ohne Massentierhaltung, ohne Gentechnik, Hormone, Antibiotika und Agrargifte." Anschließend übernahm der prominent besetzte Wahlvorstand, bestehend aus MdB Ekin Deligöz, Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth und Eva Lettenbauer (Sprecherin der Grünen Jugend Bayern), die Versammlungsleitung.

Claudia und ihre Freunde         Foto: Matthias Strobel

In ihrer Bewerbungsrede legte die 33jährige Augsburgerin Stephanie Schuhknecht ihren Fokus auf die internationale Politik. Sie erwartet auch in Deutschland und Bayern stürmische Zeiten und plädierte für einen selbstbewussten Kurs: "Die Wahlen in den USA haben gezeigt wie ein Wahlkampf in so genannten postfaktischen Zeiten aussehen kann. Die reinen Inhalte und guten Ideen stehen nicht mehr im Vordergrund. Wenn wir eine klare Haltung und Werteorientierung zeigen und auch rüberbringen, können wir aber auch bei diesem rauhen Gegenwind einen richtig guten und erfolgreichen Wahlkampf machen.", zeigte sie sich überzeugt. Sie will sich außerdem dafür einsetzen, dass auch auf dem Land moderne ÖPNV-Konzepte entwickelt werden. Mit 92,3 % der Stimmen wurde Stephanie Schuhknecht anschließend überzeugend im Amt bestätigt.

Foto: Matthias Strobel

Bezirksvorsitzender Maximilian Deisenhofer (29) legte seinen Schwerpunkt auf den immer weiter ansteigenden Flächenfraß in Bayern und auch in Schwaben: "Wir Grüne stehen für Naturschutz und Ökologie, für die Bewahrung der Schöpfung. Wir müssen aufpassen, dass die CSU unsere schöne bayerisch-schwäbische Heimat nicht vollständig mit Umgehungsstraßen und Gewerbegebieten zubetoniert." Zudem will sich Deisenhofer auch weiterhin für eine echte Energiewende und Klimaschutz vor Ort engagieren. Alle 40 schwäbischen Delegierten stimmten für den Krumbacher, so dass er mit 100% Zustimmung im Amt bestätigt wurde.Bezirkskassier Christian Vavra berichtete in seiner Bewerbungsrede ebenfalls vom US-Wahlkampf, den er vor Ort in Atlanta hautnah miterlebte. Er bezeichnete die Grünen als DIE Friedenspartei und möchte sich in den kommenden zwei Jahren auch weiterhin politisch in die Arbeit des Bezirksvorstandes einbringen. Er wurde anschließend mit 97,4% der Stimmen ebenfalls fulminant im Amt bestätigt. 

Im weiteren Verlauf der Versammlung bekamen noch alle schwäbischen Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl die Möglichkeit zu einer kurzen Vorstellung, bevor mit Kurzberichten aus Landtag und Bezirkstag die harmonische Versammlung durch den bestätigten Bezirksvorstand beendet wurde.

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Umwelt und Gerechtigkeit nur mit Grün. Zweitstimme Grün!
Bundestagswahl: 5 Grüne Themen
Bundestagswahl: Wahlprogramm von Bündnis 90/Die Grünen
Stopp Glyphosat: Unterzeichne jetzt die Bürgerinitiative!
WhatsApp: Schicj mir Infos von Katrin und Cem
Flüchtlinge: Fakten gegen Parolen
Volksbegehren Betonflut eindämmen in Bayern
Unterschreiben: AKW Gundremmingen - Beide Blöcke B und C in 2017 abschalten
Newsletter abonnieren oder abbestellen
Kiene Alternative für Deutschland
Partei ergreifen. Mitglied werden!

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen