S

Bündnis 90/Die Grünen

Kreisverband Neu-Ulm

Nominierung in Senden - Kandidatenliste steht

Die Kandidatinnen und Kandidaten                            Foto: Klaus Rederer

Grünen nominieren ihre Bewerber für die Kreistagswahl
Reißverschlussprinzip fast vollständig durchgehalten

PATRICK FAUSS, SWP, 07.12.2013   Keine leichte Aufgabe für eine zahlenmäßig kleine Partei, doch es ist geschafft: 70 Kandidaten stehen auf der Grünen-Liste für die Kreistagswahl. 70 Kandidaten haben sich für die Kreistagsliste der Grünen für die Kommunalwahlen am 16. März 2014 nominieren lassen. Nach Angaben des Grünen-Fraktionsvorsitzenden Franz Schmid (Foto ganz links) sind etwa die Hälfte der Kandidaten Mitglied in der Partei, die anderen stehen den Grünen nahe. Eine solch große Liste voll zu bekommen, sei für die vergleichsweise kleine Kreispartei eine gute Leistung, meinte der 49-jährige Fahrradhändler aus Pfaffenhofen. Die Grünen zählen rund 70 Mitglieder im Landkreis.

Ingrid Laupheimer                                    Foto: Klaus Rederer

Auch das Reißverschlussprinzip, nach dem sich eine weibliche Kandidatin mit einem männlichen Kandidaten abwechseln soll, wurde fast vollständig durchgehalten. Ungerade Listenplätze sollen von Frauen besetzt werden, gerade sind offen für Männer oder Frauen.
Auch der frisch gekürte Landratskandidat Heinz-Peter Ehrenberg (siehe obenstehenden Bericht) ist prominent auf der Liste platziert, auf dem zweiten Platz. Er könne, "sollte ich wider Erwarten nicht Landrat werden", als normales Listenmitglied weiter im Kreistag arbeiten, meinte er. Auf Platz eins der Liste wurde die Weißenhornerin Ingrid Laupheimer gesetzt. Sie arbeitet bereits seit 18 Jahren für die Grünen im Neu-Ulmer Kreistag mit.

Gabriele Rzehak-Wartha                                    Foto: Klaus Rederer

Die ersten zwölf Mitglieder wählten die Anwesenden bei der Nominierungsversammlung in Senden einzeln - fast alle einstimmig oder mit großer Mehrheit der 27 Anwesenden. Die Plätze 13 bis 70 wählte die Versammlung einstimmig im Block.
Die Kreistagsabgeordnete Gundula Gruber aus Vöhringen, auf der Kandidatenliste ist sie auf Platz fünf gesetzt, fragte: "Wo sind die jungen Frauen?" Die vermisse sie auf der Liste. Immerhin mischt ganz vorne ein junger Mann mit. Philip Merkle aus Elchingen ist 18 Jahre alt und Mitglied in der Grünen Jugend. Der Schüler besucht die Valckenburgschule in Ulm. Er habe sich auf Platz acht der Liste setzen lassen, "weil ich es wichtig finde, dass mehr junge Menschen wählen gehen". Für die Generation der Gleichaltrigen sei er wohl leichter wählbar. Zu seinen Themen gehören zum Beispiel mehr Ladestationen für Elektrofahrräder. Er wolle die Leute motivieren, öfter aufs Auto zu verzichten.
Bei der Kreistagswahl 2008 bekamen die Grünen 11,3 Prozent der Stimmen. Die Partei hält 8 der 70 Plätze in dem Gremium.

Die 70 Kreistagskandidaten

Bewerber 1. Ingrid Laupheimer (Weißenhorn) 2. Heinz-Peter Ehrenberg (Senden) 3. Gabriele Rzehak-Wartha (Neu-Ulm) 4. Franz Schmid (Pfaffenhofen). 5. Annette Neulist (Neu-Ulm) 6. Helmut Meisel (Senden) 7. Gundula Gruber (Vöhringen) 8. Philip Merkle (Elchingen) 9. Gerlinde Koch (Neu-Ulm) 10. Ralf Stolz (Illertissen) 11. Mechthild Destruelle (Neu-Ulm) 12. Norbert Wartha (Neu-Ulm) 13. Susanne Schmid (Pfaffenhofen) 14. Florian Junginger (Senden) 15. Gabriele Salzmann (Neu-Ulm) 16. Holger Greif (Neu-Ulm) 17. Christiane Döring (Weißenhorn) 18. Francesco Zitarosa (Illertissen) 19. Daniela Niegl (Senden) 20. Claus Geiger (Illertissen) 21. Renate Geiger (Illertissen). 22. Günter Hess (Neu-Ulm) 23. Monika Kühl (Elchingen) 24. Manfred Bittner (Elchingen) 25. Irina Honc (Vöhringen) 26. Christian Lepple (Vöhringen) 27. Anja Schiele (Vöhringen) 28. Thedoros Panteliadis (Senden) 29. Irmgard Reule (Senden) 30. Klaus Rederer (Neu-Ulm) 31. Manuela Prechtl-Kolb (Altenstadt) 32. Ernst Karl Ehrmann (Altenstadt) 33. Claudia Schuster (Senden) 34. Thomas Vogel (Senden) 35. Petra Wansing (Pfaffenhofen) 36. Dominik Wansing (Pfaffenhofen) 37. Alexandra Demaria (Neu-Ulm) 38. Gerhard Rauch (Neu-Ulm) 39. Ingrid Hemmer (Nersingen) 40. Udo Schwarzmann (Nersingen) 41. Alexandra Koppold (Senden) 42. Werner Niedernhöfer (Senden) 43. Edelgard Werner (Senden) 44. Christoph Dannowski (Illertissen) 45. Martina Bader (Vöhringen) 46. Andreas Kast (Vöhringen) 47. Birgit Phillipp (Vöhringen) 48. Georg Spiegler (Pfaffenhofen) 49. Dorothee Messer (Neu-Ulm) 50. Daniel Thebaud (Pfaffenhofen) 51. Claudia Steinhauer (Neu-Ulm) 52. René Schimming (Neu-Ulm) 53. Lisa Rzehak (Neu-Ulm) 54. Ali Akdogan (Senden) 55. Nicole Hartmann (Senden) 56. Thomas Miller (Neu-Ulm) 57. Gabriela Epp (Vöhringen) 58. Ulli Embacher (Senden) 59. Erna Fujan (Vöhringen) 60. Peter März (Illertissen) 61. Irmgard Gehrke (Neu-Ulm) 62. Walter Zerb (Neu-Ulm) 63. Stefanie Walter-Kugler (Senden) 64. Walter Gehrke (Neu-Ulm) 65. Olivia Wartha (Neu-Ulm) 66. Martin Bohnert (Neu-Ulm) 67. Christina Riedl (Senden) 68. Hubert Ott (Neu-Ulm) 69. Markus Demaria (Neu-Ulm) 70. Rainer Juchheim (Neu-Ulm).

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Umwelt und Gerechtigkeit nur mit Grün. Zweitstimme Grün!
Volksbegehren Betonflut eindämmen in Bayern
Bundestagswahl: Wahlprogramm von Bündnis 90/Die Grünen
Stopp Glyphosat: Unterzeichne jetzt die Bürgerinitiative!
Flüchtlinge: Fakten gegen Parolen
Unterschreiben: AKW Gundremmingen - Beide Blöcke B und C in 2017 abschalten
Grün ist lila: Das grün-feministische Blog
Newsletter abonnieren oder abbestellen
Kiene Alternative für Deutschland
Partei ergreifen. Mitglied werden!

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen